Manchmal wünscht man sich ganz einfach einen Tapetenwechsel. Dann tapeziert man die Wände entweder neu. Oder man streicht die Wände in anderen Farben. Die Wohnung sieht schnell wieder frisch aus. Nun geht es an die Möbel. Soll man nun Möbelkataloge wälzen, in diversen Möbelgeschäften die Abende oder auch Samstage verbringen? Meist muss man nach einem Möbelkauf alles ausräumen, die alten Möbel abbauen, die neuen Möbel aufbauen und alles wieder einräumen. Dann muss man noch die alten Möbel entsorgen. Auseinandergebaut sind sie meist nicht verkäuflich, und geschenkt möchte sie auch keiner haben.

Warum nicht die vorhandenen Möbel aufpeppen?

Statt die alten Möbel in den Sperrmüll zu werfen, kann man auch überlegen, ihnen ein neues Gesicht zu verpassen. Dazu muss man sich erst einmal ansehen, aus welchem Material die Möbel bestehen.

Sind die Schränke aus Massivholz oder furniert? Lassen sie sich schleifen, beizen oder lackieren? Warum nicht zwei- oder gar dreifarbig anstreichen? In Echtholz-Schränke mit Türen können auch Scheiben eingebaut werden, indem man entweder die Türen durch Scheiben ersetzt oder Scheiben in die Türen einlässt.

Sind die Schränke aus Spanplatte und/oder die Flächen beschichtet, kann man diese Flächen bekleben. Dazu kann man beispielsweise aus verschiedenen Aufklebern eine Collage erstellen. Oder man besorgt sich Klebefolie in der Farbe oder den Motiven, die zur Einrichtung oder zum aktuellen Modetrend passen.

Und andere Möbel?

Stühle können ebenfalls lackiert werden. Polsterstühle lassen sich neu aufpolstern. Mit neuen Stoffen erhalten sie ein neues Outfit. Oder man kleidet sie ganz in Hussen ein. Die kann man kaufen oder selber nähen.

Polstermöbel, also Sessel oder Sofas, erhalten mit einer Decke, die straff an den Polstern festgesteckt wird, ein neues Gesicht. Das Gute daran: Solche Decken können, wenn sie schmutzig oder staubig sind, einfach gewaschen werden.

So kann man seine Wohnung nach und nach mit den alten Möbeln neu einrichten. Dabei kann man vieles selbst machen. Viel Spaß dabei!