Häkelteppiche sind nicht für jeden etwas, könnte man sich jetzt denken. Aber diese Einstellung kann sich nach diesem Artikel ändern. Die Teppiche werden aus vielen Wollresten in allen Farben, Größen und Formen hergestellt, die man sich wünscht. Diese Teppiche haben einige Pluspunkte. Sie …

  • sind sehr individuell herstellbar
  • können rund, eckig, oval, lang, klein und groß sein
  • können bunt aber auch einfarbig sein
  • werden aus Wollresten und Nylonstrümpfen hergestellt
  • sind maschinenwaschbar
  • sind sehr haltbar
  • sind aus gebrauchten Material und somit Recycling-Produkte

Und was soll das mit den Nylonstrümpfen?

Man kann Nylonstrümpfe mitverarbeiten, muss es aber nicht. Nylon plustert das Volumen auf, ohne den Teppich schwerer zu machen. Und es trocknet schnell. Außerdem kosten Nylonstrümpfe nichts, denn man verwendet für die Teppiche kaputte Nylonstrümpfe, die sonst weggeworfen worden wären. In den Teppichen werden sie weiterverwendet. Dazu sammelt man alle (gewaschenen) Nylonstrümpfe, die man aus Familie und dem Bekanntenkreis bekommen kann. Sie werden nach Farben und Tönen sortiert. Am Bund angefangen, schneidet man einen etwa fünf Millimeter breiten Streifen spiralförmig nach unten und wickelt den Streifen auf. Dabei schneidet man auch über Nähte. Doppelte Lagen werden etwas schmäler geschnitten.

Die Herstellung des Teppichs

Als nächstes sucht man die Wollreste zusammen, in deren Farbe der Teppich hergestellt werden soll. Will man einen Teppich beispielsweise in Rot herstellen, sollte man immer drei bis fünf Fäden in Rot und daneben hellere Farben wie Weiß, Beige oder Hellbraun laufen lassen. Dazu kommt der Nylonstreifen. Für die insgesamt knapp zehn Fäden benötigt man eine Häkelnadel in der Stärke 12 bis 15. Je nach Wunsch häkelt man nun in Reihen oder rund. Endet ein Wollfaden oder der Nylonstreifen, häkelt man über die Enden und die Anfänge der neuen Wolle. Nutzt man zwischendurch dickere Wolle, sollte man die Fäden entsprechend reduzieren.

Die Pflege des Teppichs

Die Teppiche kann man in die Waschmaschine stecken und wie Wolle waschen. Da man Mischfasern verwendet hat, sollte man auch Vollwaschmittel verwenden.